landratten.org

Surf Lexikon

Surf-Lexikon

Willkommen im Landratten-Surf-Lexikon! Egal ob du Infos zu bestimmten Begriffen rund ums Surfen suchst oder zum Surf-Klugscheisser werden willst: In diesem Surf-Lexikon bist du richtig. Scroll- oder Klick dich durch oder verwende die Suche!

A - Z

Backwash

Bei Backwash wird eine ankommende Welle am Ufer so reflektiert, dass sich eine ablandige Welle formiert. Wenn eine ankommende und eine zurücklaufende Welle aufeinandertreffen, baut…Weiterlesen

Beach Break

Ein Beach Break ist eins Surf-Spot, der an einem Sandstrand bricht. Die Form der Wellen hängt dabei von der jeweiligen Form der Sandbänke ab. Da…Weiterlesen

Channel

Ein Channel ist (im Surf-Jargon) ein „Kanal“ im Meeresboden in Landnähe. Dadurch, dass das Meer hier tiefer ist, brechen die Wellen aufgrund fehlender Kompression dort…Weiterlesen

Clean-Up Set

Hin und wieder kommen Sets, die deutlich größer sind, als die regelmäßig brechenden Sets. Dazwischen können gut und gerne 20-30 Minuten sein, oder sie kommen sogar…Weiterlesen

Close-Out

Von Close-Out spricht man, wenn eine Welle mit einem Mal auf der ganzen Breite bricht. Dementsprechend gibt es keine Möglichkeit für einen Surfer, entlang dem…Weiterlesen

Current

Current ist das englische Wort für Strömung. Der Bergiff Current wird beim Surfen relative allgemein verwendet. Für genauere Infos siehe die Lexikon Einträge zu Channel…Weiterlesen

Cutback

Ein Cutback ist ein Surfmanöver, bei dem aus einer flüssigen Bewegung die Fahrtrichtung von der Fahrt mit der Laufrichtung der Welle in die entgegengesetzte Richtung…Weiterlesen

Dropping In

Dropping in, oder eingedeutscht manchmal 'reindroppen', ist ein schwerer Regelverstoß beim Surfen. Nach allgemeiner Surf-Etiquette darf immer der Surfer eine Welle nehmen, der sie am…Weiterlesen

Duck Dive

Der Duck Dive oder "Duck Diving" ist eine Technik, die Surfer verwenden um entgegenkommenden Wellen auszuweichen, wenn sie aufs Meer heraus paddeln. Der Name rührt daher,…Weiterlesen

Face (Welle)

Beim Surfen nutzt man das Wort "Face" um den noch nicht gebrochenen, relativ senkrechten Teil einer welle zu beschreiben. Das?? Face einer Welle stellt im…Weiterlesen

FCS Finnensystem

Die Firma FCS (Abkürzung für Fin Control System) ist der weltweit führende Hersteller von Finnen für Surfboards. FCS entwickelte und patentierte 1995 das FCS Finnensystem,…Weiterlesen

Foamie

Foamies sind Styropor Surfboards, die nicht laminiert sind. Auch klassische Composite-Boards haben einen Kern aus Styropor, dieser wird jedoch von einer Harzschicht umgeben, so dass…Weiterlesen

Frontside

Die Frontside ist beim Surfen, genau wie bei anderen Board-Sportarten die Seite, zu der die Körper-Vorderseite bei neutraler Bein- und Hüftstellung zeigt. Das entspricht in…Weiterlesen

Goofy

Goofy beschreibt beim Surfen und bei anderen Boardsportarten die Beinstellung ("Stance"). Goofy bedeutet dabei nur, dass sich der rechte Fuß in Fahrtrichtung vorne befindet. Das…Weiterlesen

Hold-Down

Beim Surfen beschreibt die englische Phrase "Hold-Down" eine Situation, in der ein Surfer in der Brandung unter Wasser gehalten wird und für eine gewisse Zeit…Weiterlesen

Impact Zone

Impact Zone nennt man beim Surfen der Bereich in einem Spot, in dem die Wellen der größeren Sets "einschlagen".  An einem Spot kann es durchaus…Weiterlesen

Inside (Surf Spot)

An manchen Surf-Spots gibt es eine "Inside". Es kann verschiedene Gründe haben, warum und wie Wellen an einem Spot an verschiedenen Stellen (also Outside &…Weiterlesen

Leash

Eine Leash ist eine Leine, die ein Surfboard mit dem Bein des Surfers verbindet, damit dieses nicht verloren geht und der Surfer jederzeit schnell wieder…Weiterlesen

Leg-Rope

Leg-Rope ist eine andere Bezeichnung für Leash. Letztere wird allerdings deutlich häufiger verwendet - in Europa ist das Wort Leg-Rope so gut wie nicht existent.Weiterlesen

Line-Up (Surf Spot)

Eine Line-Up ist bei gut laufenden und sauber brechenden Surf Spots der Bereich, entlang dem die Wellen immer wieder brechen. Die Surfer reihen sich entlang…Weiterlesen

Longboard

Das Longboard ist eine klassische Surfboard-Form, welche in der Regel etwa 8-10 Fuß lang ist. Aufgrund dieser im vergleich zu anderen Surfboard-Typen großen Länge, heißt es eben Longboard. Die Fahrweise…Weiterlesen

Malibu

Das Malibu ist eine klassiche Surfboard Form, benannt nach der kalifornischen Stadt Malibu. Üblicherweise sind diese ca. 8-10ft. lang. Boards, welche die gleiche Grundform aufweisen,…Weiterlesen

Pop Up

Beim Surfen nennt man Pop Up das Aufspringen auf dem Surfboard aus der liegenden in die stehende Position. Das Wort Pop Up wird relativ häufig…Weiterlesen

Reefbreak

Ein Reefbreak ist ein Surfspot, an dem eine Welle über einem Riff bricht. Da Riffe einen festen Untergrund haben, verändert sich dieser nicht kurzfristig durch…Weiterlesen

Regular

Regular beschreibt beim Surfen und bei anderen Boardsportarten die Beinstellung ("Stance"). Regular bedeutet dabei nur, dass sich der linke Fuß in Fahrtrichtung vorne befindet. Das Gegenstück dazu…Weiterlesen

Rip

Rip ist das englische Wort für eine landnahe Strömung im Meer. Siehe auch Channel und Current. Rip wird häufig in Zusammenhang mit gefährlichen und unerwünschten Strömungen…Weiterlesen

Rocker

Das Wort Rocker bezeichnet die Kurve an der unteren Seite eines Surfboards, wenn man dieses im seitlichen Profil betrachtet. Das Thema Rocker bei einem Surfboard…Weiterlesen

Schulter/ Shoulder (Welle)

Als die Schulter einer Welle bezeichnet man beim Surfen den äußersten Teil der Welle, der noch nicht gebrochen und relativ flach ist. Paddelt man eine Welle…Weiterlesen

Section

Von einer Section spricht man beim Surfen, wenn das Face einer Welle auf einer kurzen Strecke anfängt zu brechen, so dass der Surfer um ein…Weiterlesen

Set (Wave-Set)

Das englische Wort Set bezeichnet beim Surfen eine Reihe von Wellen, die größer sind als die permanent ankommende Brandung. Sets kommen normal mit einem Abstand…Weiterlesen

Shore Break

Bei einem Shore Break brechen die Wellen direkt am Ufer. Hier entlädt sich die gesamte Kraft der Welle auf kürzester Distanz und bei minimaler Wassertiefe.…Weiterlesen

Shortboard

Das Shortboard ist eine moderne und heutzutage wohl die am weitesten verbreitete Surfboardform. Durch ihre geringe Größe sind Shortboards sehr wendig und können beim Paddeln…Weiterlesen

Surfskate

Surfskates sind Skateboards, die speziell zum trainieren von Surfmanövern auf der Straße konzipiert sind. Sie unterscheiden sich von normalen Skate- und Longboards dadurch, dass die…Weiterlesen

Take-Off

Der englische Begriff Take-Off beschreibt beim Surfen die Bewegung, mit der sich der Surfer aus einer liegenden Position in den Stand begibt. Siehe auch Pop-Up.…Weiterlesen

Tidenhub

Der Tidenhub ist die Höhendifferenz Ebbe und Flut, also zwischen Höchst- und Tiefststand einer Gezeitenperiode. Angegeben wird der Tidenhub je nach lokalen Gepflogenheiten in Fuß…Weiterlesen

Tube

Ein Tube nennt man beim Surfen eine hohl brechende Welle, bei der sich ein zwischen Lippe und Face ein Hohlraum bilden, in dem man surfen kann. Wellen…Weiterlesen

Turtle Roll

Die Turtle Roll ist eine Technik um mit einem großen Surfboard (z.B. Longboard) durch entgegenkommende Wellen zu manövrieren. Das Board wird dabei um 180° um die…Weiterlesen

Wipe Out

Bei einem Wipe Out haut es den Surfer regelrecht vom Board. Im Prinzip umfasst der Begriff alle unfreiwilligen Abgänge, bei denen die Welle einen auf…Weiterlesen

WSL (World Surf League)

Die WSL ist eine Dachorganisation für professionelles Surfen, welche die bedeutendste Wettkampfserie im Surfen, Die Champsionships Tour (CT) ausrichtet. Neben der CT richtet die noch weitere bedeutende…Weiterlesen
Buttons zeigen
Buttons verstecken