landratten.org

Rocker

Das Wort Rocker bezeichnet die Kurve an der unteren Seite eines Surfboards, wenn man dieses im seitlichen Profil betrachtet. Das Thema Rocker bei einem Surfboard ist sehr komplex und experten und Shaper können stundenlang darüber philosophieren.

Wie funktioniert die Rocker-Line bei einem Surfboard?

Vereinfacht kann man sagen:

  • Ein flacher Rocker erzeugt weniger Verdrängung, so dass eine Welle einfacher angepaddelt werden kann
  • Außerdem kommt ein Surfboard mit wenig Rocker schneller ins Gleiten. D.h. bei einem Board mit viel Rocker muss die Welle in der Take-Off Zone steiler sein.
  • Je mehr Rocker ein Surfbrett hat, desto engere Kurven können gesurft werden.
  • Je mehr Rocker ein Board hat, desto schneller verliert es bei ungünstiger Fahrweise an Geschwindigkeit und desto Steiler muss der Teil der Welle sein, welcher gesurft wird.

Beim Rocker wird noch zwischen Front-, Bottom- und Tail-Rocker unterschieden. Damit sind einfach das vordere, mittlere und hintere Drittel der „Rockerline“ gemeint. Der vorderste Teil ist dabei hauptsächlich beim Anpaddeln und beim Take-Off relevant, die hinteren beiden Drittel bei der Fahrt auf der Welle.

Eine gebräuchliche deutsche Übersetzung für Rocker gibt es nicht.

 

Buttons zeigen
Buttons verstecken