landratten.org Surf-Magazin landratten.org Surf-Magazin

Wipe Out

Bei einem Wipe Out haut es den Surfer regelrecht vom Board. Im Prinzip umfasst der Begriff alle unfreiwilligen Abgänge, bei denen die Welle einen auf dem Surfboard stehenden Surfer ins Wasser wirft. Auch wenn der Abgang unfreiwillig ist, ist es wünschenswert bei einem Wipe Out eine gewisse Kontrolle zu behalten. Einige behaupten sogar, dass es eine Kunst an sich ist, einen richtigen Wipe Out zu beherrschen und sprechen davon wie von einem Surf-Manöver. Auch wenn es im Einzelfall sicher Raum für Diskussionen gibt, lassen sich auf jeden Fall gute und schlechte  bzw. richtige und falsche Wipe Outs unterscheiden. So ist es z.B. immer schlecht mit einem Kopfsprung Richtung Wellental abzusteigen, weil dann die Gefahr besteht mit dem Kopf auf dem Grund aufzuschlagen. Bei flachen Reef Breaks bietet sich ein möglichst „flacher“ Abgang an, um ungewollten Kontakt mit dem Riff zu vermeiden.

Eine gebräuchliche deutsch Übersetzung für Wipe Out im Kontext des Wellenreitens gibt es nicht.

Teilen!
Buttons zeigen
Buttons verstecken