landratten.org

Surf-Lexikon


Duck Dive

Der Duck Dive oder „Duck Diving“ ist eine Technik, die Surfer verwenden um entgegenkommenden Wellen auszuweichen, wenn sie aufs Meer heraus paddeln. Der Name rührt daher, dass die Bewegung an eine tauchende Ente erinnert. Beim Duck Dive wird zunächst der vordere Teil des Surfboards unter Wasser gedrückt. Kurz bevor der Surfer auf die Welle trifft, „kickt“ er dann mit dem Fuß auch den hinteren Teil (das/den „Tail“ des Boards) nach unten. Dann zieht er sich dann mit den bis dahin gestreckten Armen näher ans Board (welches nun vollständig unter Wasser ist), so dass er unter der Welle durchtauchen kann.

Aufgrund des Auftriebes ist diese Technik eher für kleine Shortboards geeignet. Die Bewegung an sich ist nicht sehr komplex. Um einen flüssigen und stabilen Bewegungsablauf hinzubekommen und vor allem um den Duck Dive gut zu timen, ist jedoch einiges an Erfahrung notwendig.

Für Duck Dive gibt es keine gebräuchliche deutsche Übersetzung und es wird unter deutschsprachigen Surfern in der Regel der englische Begriff verwendet.

Cookie Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, um unsere Seite zu optimieren. Bitte bestätige, dass du damit einverstanden bist. Mehr dazu findest du Hier.

Machen Sie eine Auswahl um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, musst du bestätigen, dass du Cookies akzeptierst. Das bedeutet:

  • Cookies zulassen:
    Alle Cookies werden zugelassen, sobald du dies hier bestätigst. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die Seite verlassen oder in unseren Datenschutzbestimmungen lesen, wie du das unterbinden kannst.

Du kannst deine Cookie Einstellungen jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Buttons zeigen
Buttons verstecken