landratten.org landratten.org

FCS Finnensystem

Die Firma FCS (Abkürzung für Fin Control System) ist der weltweit führende Hersteller von Finnen für Surfboards. FCS entwickelte und patentierte 1995 das FCS Finnensystem, welches über die Jahre einen riesigen Marktanteil erlangte.

Das System besteht aus 2 runden Fin-Plugs je Finne, die ins Tail eines Surfboards eingearbeitet werden. In jedem Plug befindet sich eine rechteckige Nut. In diese kann je eine der zwei „Nasenstücke“ einer Finne eingesetzt werden. Die Finnen werden dann mit einer Inbus-Schraube fixiert. Dadurch können sie einfach montiert und demontiert werden und unterschiedliche Set-Ups am selben Surfbrett realisiert werden.

Da die Schrauben sehr filigran sind und sich in einem Plastikgewinde drehen, verwendet man für die Montage der Finnen keinen gewöhnlichen Inbusschlüssel sondern einen speziellen Fin-Key, welcher beim Festziehen nur eine geringe Hebelwirkung erzeugt als ein Inbus-Schlüssel und so weniger Kraft auf Schraube und Gewinde leitet.

Aufgrund der weiten Verbreitung ist das FCS Finnensystem zu einer Art „Industriestandard“ geworden. Viele Surfboard-Shaper und Fabriken verwenden es an ihren Boards.

Das Finnensystem FCS II

2013 wurde das Finnensystem FCS II eingeführt. Darin können Finnen dank einer „Clip-In“ Technik ohne jeglichen Werkzeug montiert werden. Die neuen FCS 2 Finnen passen nicht mehr in die alten Finnen-Boxen, alte Finnen lassen sich aber im neuen System mit Hilfe eines Adapters einbauen.

Diese praktischen Vorteile überzeugen jedoch nicht jeden und das Finnensystem FCS II hat bis heute noch nicht die Verbreitung gefunden wie sein Vorgänger. Viele Surfer und Hersteller verwenden weiter das alte System – Entweder komplett oder zumindest die alten Finnen mittels Adapter.

Bewerte diesen Beitrag
Teilen!
Buttons zeigen
Buttons verstecken