landratten.org

Fitness / Technik

Surf Paddeltechnik Guru Rob Case im Interview

Euch ist wahrscheinlich auch schon aufgefallen, dass man beim Surfen einen großen Teil der Zeit einfach nur paddelt. Und wenn am Ende einer Session die Power fehlt, dann in der Regel in den Armen. Vielleicht habt ihr auch schon die eine oder andere gute Welle verpasst, weil die einfach nicht mehr so richtig wollten. Wenn man nach Ratschlägen zur Surf Paddeltechnik fragt, hört man meistens bloß Phrasen wie ‚Dig deep‘ oder ‚Paddle hard‘. Genau in diese Lücke ist Rob Case gestoßen.

Paddle smarter, not harder!

Rob hat sich in den letzten Jahren zum Nummer 1 Guru entwickelt, was Surf Paddeltechnik angeht. Sein Motto: ‚Paddle smarter, not harder‘. Auf Landratten.org plaudert er im Interview aus dem Nähkästchen darüber, wie er zum Paddelprofi wurde, welches die häufigsten Fehler sind und wie ihr schneller voran kommen könnt. Er hat zahlreiche Videos auf YouTube zum Thema (Links gibt es weiter unten). Es lohnt sich auf jeden Fall dort mal vorbei zu schauen und seine eigene Technik zu hinterfragen. Besonders interessant für Landratten, die fernab vom Meer wohnen, sind seine Schwimmbad- und Trockenübungen. Tiefer gehendes Material und Trainingsprogramme bietet Rob im Member-Bereich auf seinen Seiten:

www.xswimfit.com

www.surfingpaddling.com

Surf Paddeltechnik Guru Rob Case im Interview

Am besten schauen wir erstmal, was Rob selbst zu seinen Projekten und zur Surf Paddeltechnik zu sagen hat.

landratten.org: Hi Rob! Zuerst mal vielen Dank dafür, dass du Landratten wie mir so wertvolle Tipps gibst, um mit besserer Surf Paddeltechnik mehr Wellen zu bekommen. Ich hab deine Ratschläge ausprobiert und kann bezeugen, dass sie funktionieren!

Rob: Das ist schön zu hören. Das ist sicherlich auch mein Ziel.

landratten.org: Erzähl mal von dir, wer ist Rob Case?

Rob: Ich lebe in Nord-Kalifornien, in der Gegend des San Francisco Bay. Ich bin gerade erst wieder hierhin zurückgezogen, nachdem ich 18 Jahre weg war. Ich habe hier angefangen zu surfen und habe schon auf der ganzen Welt gesurft, inklusive Mexiko, Australien, Indonesien, Südafrika, die Ostküste der USA und Hawaii. Ursprünglich war mein sportlicher Hintergrund das Schwimmen und Wasserball. Ich habe erstmals mit Schwimmwettkämpfen begonnen, als ich 3 Jahre alt war und war mit dem Wettkampfschwimmen mein ganzes Leben On-Off. Ich mochte es nicht wirklich die ganze Zeit auf eine Linie zu starren. Als ich dann zum Surfen und zum Wasserball gekommen bin, hat das Schwimmtraining größeren Sinn bekommen. Ich habe vor 23 Jahren mit dem Surfen angefangen, etwa zur gleichen Zeit wie mit dem Wasserball.

landratten.org: Deine YouTube Videos haben schon eine beeindruckende Anzahl an Menschen erreicht, inklusive mir. Wie hat das alles angefangen?

Rob: Vor etwa 16 Jahren hatte ich eine Erfahrung am Ocean Beach San Francisco, bei der ich Probleme hatte raus zu paddeln (Es kamen damals Sets von 10-15 Fuß rein). Ich habe gute 45 Minuten gepaddelt, ohne irgendwo anzukommen. Ich bin dann zurück gepaddelt und wollte es gut sein lassen. Dann habe ich mir überlegt, es noch einmal zu probieren, dieses Mal mit einer bewussten Änderung meines Paddelschlags auf meinen Langdistanz-Armzug (vom Schwimmen). In 20 Minuten war ich draußen. Ich will ehrlich sein, ich weiß nicht, ob ich schneller rausgekommen bin wegen des Armzugs oder nicht, aber die Situation hat mich zum Nachdenken gebracht. Also habe ich angefangen nachzuforschen, wie Schwimmtechnik auf Surf Paddeltechnik übertragen werden könnte. Die Ergebnisse dieser Nachforschungen habe ich dann angewendet und sie waren die Basis für alles Weitere. Vor ein paar Jahren habe ich dann angefangen, das was ich gelernt habe mit anderen zu teilen. Seitdem hilft es einer Menge von Leuten, was ich sehr cool finde.

landratten.org: Was ist der Nummer 1 Fehler, den Anfänger beim Paddeln machen?

Rob: Du gibst mir nur einen? Jeder ist anders, wenn er anfängt, weil alle andere Erfahrungen aus der Vergangenheit mitbringen. Ich denke ein großer Fehler, den ich bei Surf-Neulingen sehe, ist, dass sie nicht ihren kompletten Unterarm nutzen, wenn sie paddeln. Und wo ich schon beim Unterarm bin, ein anderer ist, diesen und die Hand nicht den ganzen Armschlag über so vertikal wie möglich zu halten (um die Oberfläche zu maximieren). Und noch ein weiterer Fehler ist mangelndes Verständnis dafür, wie Verdrängung die Effizienz und die Geschwindigkeit beeinflusst –ich sehe eine Menge Anfänger (und erfahrene Surfer), die verbessern könnten, wie stromlinienförmig sie sind, wenn sie sich durchs Wasser bewegen. Das ist der Punkt, durch den man die größten Effizienzgewinne realisieren kann – durch Reduzierung der eigenen Verdrängung. Das ist ein häufiges Missverständnis, zu denken, dass man härter paddeln muss, während man in Wirklichkeit klüger paddeln muss. Du kannst der stärkste Mensch der Welt sein, wenn du genug Verdrängungswiderstand in die Gleichung bringst, wirst du trotzdem Nirgendwo hinkommen!

landratten.org: Was ist der Nummer 1 Fehler, den erfahrene Surfer beim Paddeln machen?

Rob: Die meisten erfahrenen Surfer haben ein Gefühl für das Wasser entwickelt, aber sie haben nicht herausgefunden, was sie am effizientesten und verletzungsfreisten durch das Wasser gleiten lässt. Ich sehe eine Menge Bewegung in den Armen und eine Menge Anstrengung, aber nicht viel Gewinn dabei. Also sind wir wieder dabei, den Körper und das Board stromlinienförmiger zu bewegen und zu verstehen, wie Verdrängung dich positiv und negativ beeinflussen kann. Wie gesagt: die Verbesserung der Stromlinienförmigkeit ist der Schlüssel.

landratten.org: In deinen Videos zeigst du Weltklasse Surfer, die es falsch machen. Warum investieren einige Profis mehr in die Verbesserung ihrer Paddeltechnik als andere?

Rob: Es fängt erst gerade an, dass man sich Gedanken darüber macht. Die Paddeltechnik -Prinzipien sind gleich wie beim Schwimmen. Wenn du es schaffst ohne Board effizient zu werden, wird alles viel einfacher, sobald du ein Board unter dir hast. Es gibt sicher Unterschiede (die ich hervorgehoben habe und woran ich gerade mit den Leuten der Cal State arbeite), aber wenn du nicht raus gehen kannst surfen, ist ein Schwimmbad die nächstbeste Sache. Deshalb habe ich XSWIM (Mein Surf Fitness Workout fürs Schwimmbad) gegründet und eine Schwimmbad- Version der Paddel-Drills bei der Surfing Paddling Academy. Ich weiß, dass nicht jeder ständig zum Meer kommt. Ich habe sogar noch einen Trockenanteil der Paddel Drills entworfen, aber die sind nur für den Worst Case. Es macht einen großen Unterschied, wenn du lernst, wie du das Wasser fühlst und der einzige Weg dazu ist, dass du ins Meer oder in ein Schwimmbad springst.

landratten.org: Rob, Danke für deine Zeit!

Rob: Kein Ding, ich hoffe es hilft! Wie gesagt, dass ist, warum ich all das hier mache. Alles um was ich bitte ist, dass du es andere weitergibst, wenn es dir hilft! Duke Kahanamoku war ein großer Botschafter unseres Sports und alles was er getan hat, war ihn mit anderen zu teilen. Also lebe wie Duke.

Rob Case
Global Surfing Paddling Technique Expert
Creator of the Surfing Paddling Academy and XSWIM Surfing & Paddling Fitness Program
“Don’t keep this a secret! Feel free to pass this on to anyone you feel you could help.”

Das Interview wurde auf Englisch geführt. Die Übersetzung ist aus Verständnisgründen nicht wörtlich. Die englische original Version findet ihr hier. Ich bin weiterhin in Kontakt mit Rob und löchere ihn mit weiteren Fragen zur Technik und seinen Trainingsprogrammen. Deshalb wird es in einiger Zeit sicher noch mehr von ihm auf landratten.org zu lesen geben. Wenn ihr Fragen für Rob habt, hinterlasst einen Kommentar, ich leite sie dann gerne weiter!

Surf Paddeltechnik Videos von Rob Case

2 Comments Surf Paddeltechnik Guru Rob Case im Interview

  1. hanna

    Super hilfreiche Erklärungen, werde das Paddel Training fürs Schwimmbad auf alle Fälle für eine bessere Vorbereitung nutzen!

    Reply
  2. Pingback: XSWIM - Schwimmtraining speziell für Surfer von Rob Case - landratten.org

Leave A Comment